Feuerwehr Einsätze

Brand in Gebäude, Donnerstag, 25.01.2018
Um 11.49 Uhr erfolgte die Alarmierung mit der Durchsage: "Brand in Gebäude". Es wurde von Rauch aus dem Keller eines Wohnhauses berichtet. Bei der Ankunft konnte die Ursache des „Rauchs“ schnell ermittelt werden. Es handelte sich um Wasserdampf einer defekten Heizungsanlage. Weitere Maßnahmen waren nicht notwendig.

Baum auf Straße, Sonntag, 21.01.2018
Die Alarmierung erfolgte um 07.55 Uhr. Heftige Schneefälle in der Nacht hatten dafür gesorgt, dass ein ca. 7 Meter hoher Baum auf die Fahrbahn der Spiekershäuser Straße in Höhe des Spiekerhäuser Sportplatzes ragte. Vermutlich hatte der Sturm in den Vortagen den Baum schon vorgeschädigt.
Mit Hilfe der Kettensäge konnte die Fahrbahn wieder befahrbar gemacht werden.

Einsätze nach Sturm, Donnerstag, 18.01.2018
Das Sturmtief Friederike bescherte auch der FF Niestetal viel Arbeit.
Um 14.03 Uhr alarmierte die Leitstelle mit dem Stichwort: „Unwettereinsätze - stellen sie Einsatzbereitschaft her“. In den folgenden 5 Stunden mussten die Frauen und Männer der Einsatzabteilung 11 Einsätze abarbeiten. In den meisten Fällen waren umgestürzte Bäume von den Straßen zu entfernen. Zwei Einsätze stellten die FF Niestetal jedoch vor eine größere Herausforderung. Zum einen drohte ein ca. 15 m hoher Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Der Baum war zudem noch in nebenstehende Bäume verkeilt. Auch diese drohten zu fallen. Unter Zuhilfenahme einer angeforderten Drehleiter und der Seilwinde des Rüstwagens konnte der Baum fachgerecht umgelegt werden. Bei dem anderen Einsatz war ein großer Baum auf einen Stickstofftank einer Firma gefallen. Zum Glück sind dabei keine größeren Schäden entstanden. Auch dieser Baum wurde mit der Kettensäge zerkleinert.

Ölspur, Dienstag, 09.01.2018
Alarmierung um 17.47 Uhr. Auf der Landesstraße L3237 zwischen Heiligenrode und Uschlag hatte ein landwirtschaftliches Gerät Öl verloren. Auf der gesamten Strecke hatten stetige Tropfen zu regelmäßigen Ölflecken auf der Fahrbahn geführt, die abgestreut werden mussten. Die Feuerwehr Uschlag übernahm das Abstreuen von der Landesgrenze bis nach Uschlag. Die Feuerwehr Niestetal streute die Ölspur in die andere Richtung bis nach Heiligenrode ab. Zwei Fahrzeuge sicherten die Kameraden ab, denn während der Arbeiten lief der übliche Verkehr weiter.

Brennt Müllcontainer, Montag, 08.01.2018
Alarmierung um 07.49 Uhr. In einem Müllcontainer an der Sonnenallee 1 brannten in einem Müllcontainer mehrere Säcke Müll. SMA Mitarbeiter hatten schon vor Eintreffen der Feuerwehr erste Löschversuche unternommen. Ein Trupp unter Atemschutz löschte dann den Brand mit einem C- Rohr.

Fehlalarm, Freitag, 05.01.2018
Um 18.51 Uhr wurde zu einem Kleineinsatz ohne Dringlichkeit alarmiert. Doch kurz nach dem Ausrücken kam die Meldung, daß ein Einsatz der Feuerwehr nicht mehr notwendig sei. Man rückte wieder ein.

Brandmeldeanlage AWO, Samstag, 30.12.2017
Um 22.10 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage des Alten- und Pflegeheims an der Karl Marx Straße Alarm ausgelöst. Bei der Erkundung konnte kein Brand festgestellt werden. Die Anlage wurde wieder zurückgesetzt. Weitere Tätigkeiten waren nicht erforderlich.

Fehleinsatz, Samstag, 23.12.2017
Alarmierung um 12.39 Uhr mit der Durchsage: „Kleinbrand“. Schon während der Anfahrt meldete die Leitstelle, dass es sich vermutlich um einen Fehleinsatz handelt. Bei Ankunft konnte das bestätigt werden. Man rückte wieder ein.

Brand in Gebäude, Donnerstag, 21.12.2017
Um 08.32 Uhr alarmierte die Leitstelle mit der Durchsage: „Brand in Gebäude mit Menschleben in Gefahr“. Ein Rauchmelder hatte in einer Wohnung im Ortsteil Heiligenrode ausgelöst. Der Grund dafür war eine Kerze in einem Stövchen, die mit starker Rauchentwicklung abbrannte.
Schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte die Bewohnerin die brennenden Teile ins Freie gebracht. Bei Ankunft an der Einsatzstelle waren keine Menschen mehr in dem Gebäude. Die Wohnung war stark verraucht und musste belüftet werden. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Bewohnerin und ihr Kind wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung.

Verkehrsunfall, Sonntag, 10.12.2017
Die Leitstelle alarmierte um 11.11 Uhr mit der Durchsage "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person". Auf der L562 Richtung Landwehrhagen war ein PKW verunfallt. Bei Ankunft der Feuerwehr lag ein Fahrzeug auf der Seite im Straßengraben. Rettungsmaßnahmen seitens der Feuerwehr waren nicht erforderlich. Der Fahrer war bereits aus dem Fahrzeug. Präventiv wurde die Batterie abgeklemmt. Während des Einsatzes war die Straße voll gesperrt.

Gehe zu Seite 1 | 2 | 3 | 4