Rosenkranzandachten im Oktober01.10.2017
Borna (01.10.2017). Der Rosenkranz kann als das am weitesten verbreitete katholische Volksgebet angesehen werden und wird mit Hilfe einer 59-perligen Gebetskette gebetet. In seiner häufigsten Form wird eine regelmäßige Abfolge von 3 Gebeten ("Vater unser", "Ave Maria" und "Ehre sei dem Vater") mit der Betrachtung des Lebens und Sterbens Jesu verbunden.

Das Wort Rosenkranz stammt vom lateinischen Wort "rosarium" ("Rosengarten") ab. Rosengewächse symbolisieren in der christlichen Ikonographie Maria, die Mutter Jesu. Im 15. Jahrhundert wurde die deutsche Bezeichnung Rosenkranz auf die Gebetskette übertragen. Es wird angenommen, dass die Kette ursprünglich aus Rosenblüten bestand, die auf einer Schnur aneinandergereiht waren. Der Rosenkranz selbst geht auf Gebetsketten aus dem Orient zurück und hat seinen Ursprung im orthodoxen Christentum. 1884 führte Papst Leo XIII. schließlich den Oktober als Rosenkranzmonat ein.

Die Rosenkranzandachten finden für alle Interessierten jeden Sonntag (am 1., 8., 15., 22. und 29. Oktober 2017) um 17:00 Uhr in der katholischen Kirche St. Joseph in Borna statt.

Zurück zu den Nachrichten