Maria Schruth gewinnt Fotowettbewerb 201713.11.2017
Borna/Geithain (13.11.2017). Das Foto des Jahres 2017 heißt "Hoffnung – Auferstehung im Eis" und stammt von Maria Schruth. Bei der gestrigen Preisverleihung, am Ende des Sonntagsgottesdienstes (12. November), setzte sich ihr Foto gegen vier weitere Finalisten des Fotowettbewerbs durch. Den 2. Preis erhielt das Foto "Feenstaub" von Alexander Ramm, den 3. Preis gewann das Foto "Von dir getragen" von Sarah Kokot.

Von Ende Mai bis 1. Oktober suchten die katholischen Pfarreien St. Joseph Borna und St. Benno Geithain - Bad Lausick sowie der GemeindeBrief das Foto des Jahres 2017 zum Motto "Wunder". Insgesamt beteiligten sich 31 Einzelpersonen bzw. Paare an dem Wettbewerb, die 85 Fotos einsandten. Die Ergebnisse werden seit dem 12. November in einer Fotoausstellung in den unteren Gemeinderäumen im Bornaer Pfarrhaus der interessierten Öffentlichkeit gezeigt. Im Anschluss wird die Ausstellung im Geithainer Pfarrzentrum gezeigt, aber der Termin ist noch offen.

Vor drei Wochen hatte die 5-köpfige Jury getagt, um das Foto des Jahres 2017 zu ermitteln. Es war keine leichte Aufgabe, denn jedes Motiv wurde kritisch bewertet. Dennoch verständigte sie sich, nach einem intensiven Austausch, auf die Preisträger.

Die drei bestplatzierten Fotos erhielten bei der Preisverleihung jeweils eine Urkunde, eine Tasse zum Selbstbemalen oder -beschriften und einen Gutschein. Beispielsweise für ein eigenhändig von Hobbymaler und Jury-Mitglied Siegmund Kokot gemaltes Bild (1. Preis). Darüber hinaus erhalten alle Teilnehmer einen Sonderpreis in Form eines Fotokalenders 2018 mit den 31 besten Fotos.
Quelle: Link

Zurück zu den Nachrichten