Abschluss der Sternsingeraktion am 6. Januar30.12.2017
Borna (30.12.2017). Seit Dienstag, dem 26. Dezember 2017, sind die Sternsinger, unter dem Leitwort "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!", in den umliegenden Städten und Gemeinden unterwegs, um Gottes Segen für das neue Jahr in die Häuser sowie Wohnungen der Menschen zu bringen. Wie immer hoffen die Kinder, verkleidet als die Heiligen Drei Könige und deren Sternträger, dabei auf offene Türen sowie großzügige Spenden. Die Sternsingeraktion findet am Hochfest der Erscheinung des Herrn bzw. am Dreikönigstag (Samstag, 6. Januar 2018) um 14:30 Uhr mit einem ökumenischen Familiengottesdienst in der evangelisch - lutherischen Kirche in Wyhra ihren offiziellen Abschluss.

Obwohl die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festlegt, dass "Kinder vor wirtschaftlicher Ausbeutung geschützt und nicht zu einer Arbeit herangezogen werden, die Gefahren mit sich bringen oder die Gesundheit schädigen könnte", sieht die Wirklichkeit anders aus. Weltweit arbeiten 168 Millionen Kinder und Jugendliche – allein in Indien, dem diesjährigen Beispielland, sind es rund 60 Millionen. Gegen dieses Unrecht setzen sich die Projektpartner der Sternsinger ein. Mit den Kindern arbeiten sie in geschützten Räumen, in denen sie lernen und sich erholen können. Der Unterricht und die Ausbildung können dabei helfen, die Lebensumstände der armen Familien zu verbessern. Die 60. Aktion wird vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" sowie vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) getragen.

Pascal Kühn, der Sternsinger-Verantwortliche der Bornaer Pfarrei, ist bei Fragen oder Problemen telefonisch (03433 - 88 74 841) oder per eMail (sternsinger@kath-kirche-borna.de) zu erreichen.
Quelle: Link

Zurück zu den Nachrichten