Sternsingeraktion erbrachte 4.645,79 EUR12.01.2018
Borna (12.01.2018). Nach Auszählung aller Sternsinger-Sammelbüchsen ergab sich eine Spendensumme in Höhe von 4.645,79 EUR. Bereits am Samstag, dem 6. Januar, wurde die Sternsingeraktion 2018 mit einem ökumenischen Familiengottesdienst in der evangelisch - lutherischen Kirche in Wyhra offiziell abgeschlossen. Seit dem 26. Dezember brachten katholische sowie evangelische Kinder und Jugendliche, als die Heiligen Drei Könige sowie deren Sternträger verkleidet, den Segen Gottes für das neue Jahr zu den Menschen in Borna, Frohburg und Umgebung. Das Leitwort hieß "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!". Die Kleingruppen wurden von Erwachsenen aus den beteiligten christlichen Gemeinden begleitet. Sie sangen Lieder, lasen Texte und schrieben nach altem Brauch den Segenswunsch "20*C+M+B+18" ("Christus Mansionem Benedicat" - "Christus segne dieses Haus") an die Türen der Häuser, Wohnungen, Ämter sowie Geschäfte.

Seit einigen Jahren wird die Aktion Dreikönigssingen in Borna und Umgebung ökumenisch getragen. Deshalb empfingen Kaplan Thomas Wiesner und die evangelische Pfarrerin Beate Schelmat-von Kirchbach gemeinsam die Sternsinger im Familiengottesdienst am Dreikönigstag in der Wyhraer Kirche zurück. Die beiden und Pascal Kühn, der Sternsinger-Verantwortliche der Bornaer Pfarrei, bedankten sich bei allen Kindern, Jugendlichen sowie Begleitern für ihren fleißigen Einsatz. In diesem Jahr unterstützten die Sternsinger indische Projekte. Mit den Kindern arbeiten die Projektpartner in geschützten Räumen, in denen sie lernen und sich erholen können. Der Unterricht und die Ausbildung können dabei helfen, die Lebensumstände der armen Familien zu verbessern.
Quelle: Link

Zurück zu den Nachrichten