2. März: Weltgebetstag der Frauen23.02.2018
Borna (23.02.2018). Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag. Der Gottesdienst wird jedes Mal von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen - auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen Gruppen den Weltgebetstag. Ein sichtbares Zeichen dieser Solidarität ist die weltweite Förderung von Projekten für Frauen und Mädchen.

Weltweit versammeln sich die Frauen am Freitag, dem 2. März 2018, wieder zum Weltgebetstag, dessen Gastgeberland dieses Mal Surinam ist. "Gottes Schöpfung ist sehr gut!" heißt die Liturgie surinamischer Christinnen. Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Die frühere niederländische Kolonie liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna. Die jährliche Kollekte unterstützt Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt.

Seien Sie herzlich willkommen zum Weltgebetstag und zur anschließenden Verkostung von landestypischen Gerichten in den Räumen der evangelisch - lutherischen Gemeinde, Martin-Luther-Platz 8, in Borna. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Quelle: Link

Zurück zu den Nachrichten