Ökum. Umweltgottesdienst und Podiumsdiskussion am 21. Mai14.05.2018
Borna/Deutzen (14.05.2018). Wie bereits berichtet, lädt der Initiativkreis "St. Konrad als Umweltzentrum" am Pfingstmontag, dem 21. Mai 2018, zu einem Ökumenischen Umwelt-Gottesdienst in die katholische Kirche St. Konrad nach Deutzen ein. Geleitet von Pfarrerin Ulrike Franke (evangelisch - lutherisches Kirchspiel Regis-Breitingen) und Pfarrer Dietrich Oettler, beginnt der Gottesdienst um 10:30 Uhr.

Im Anschluss an den Umwelt-Gottesdienst öffnet der Markt der Möglichkeiten. Es stellen sich Eine-Welt-Laden und Heimatverein vor, es werden Kinderprogramm, Mittagessen u.a. angeboten. Was ist alles "öko"? lautet die Frage bei der Podiumsdiskussion um 13:00 Uhr. Mit vier Gästen geht es thematisch um den "Umweltschutz heute - zwischen Politik, Naturschutz und Energiegewinnung":

* bundespolitisch: Monika Lazar - MdB Bündnis 90/Die Grünen

* kommunalpolitisch: Michael Wagner - Geschäftsführer des Kulturparks Deutzen (Soziokulturelles Zentrum) und der Gesellschaft zur Förderung nachhaltiger Entwicklungen in beeinträchtigten Regionen e.V., zweiter Bürgermeister von Neukieritzsch

* ökologisch: Michael Graichen - Geschäftsführer der Naturförderungsgesellschaft Ökologische Station Borna-Birkenhain e.V.

* energiewirtschaftlich: Jens Littmann - Betriebsrats-Vorsitzender im Kraftwerk Lippendorf, Lausitz Energie Kraftwerke AG

Der Tag selbst steht unter dem Motto "Vision: Ökokirche Deutzen?". Warum? Weil wir anknüpfen wollen an die Umweltgottesdienste vor und während der Friedlichen Revolution. Weil wir heute in der Spannung stehen zwischen dem, was wir für den Umweltschutz tun sollten und dem, was wir dafür tun können und dem, was wir dafür tun wollen. Weil wir diesen Spannungsbogen zwischen Vision, Wirklichkeit und Freiheit bewusst machen wollen.

Die vollständigen Informationen sind über den unten stehenden Link nachzulesen. Ebenso können Sie die "Umwelt-Gottesdienst"-Grafik an der rechten Seite unserer Gemeinde-Homepage anklicken, um das PDF-Dokument herunterzuladen, zu öffnen und auszudrucken.
Quelle: Link

Zurück zu den Nachrichten