Maiandachten zu Ehren Mariens05.05.2019
Borna (05.05.2019). Nach dem Ende des Winters blühte in den zurückliegenden Wochen die Natur farbenfroh auf. In diesem sehenswerten Ereignis liegt auch eine wichtige Symbolik, denn nicht umsonst wird der Mai auch "Marienmonat" genannt. Maria, die Gottesmutter, gilt in der katholischen Kirche als erste und schönste Blüte der Erlösung, als "Frühling des Heils".

Im 19. Jahrhundert verbreitete sich eine besondere Andachtsform von Italien aus in der gesamten katholischen Kirche: Die Maiandacht zu Ehren Mariens. Dabei stellen Gebete, Lesungen, Lieder und Predigten das Heilswirken Gottes im Leben Mariens in deren Mittelpunkt. Dazu gibt es in fast jeder Kirche einen "Maialtar" (oder, wie im Bornaer Pfarrgarten, eine "Mariengrotte"), eine besonders mit Blumen und Kerzen geschmückte Marienstatue, die optisch den Andacht-Mittelpunkt bildet.

Die Maiandachten selbst finden für alle Interessierten jeden Sonntag (am 5., 12., 19. und 26. Mai 2019) um 17:00 Uhr in der katholischen Kirche St. Joseph in Borna statt.

Zurück zu den Nachrichten