Kreisfußballverband Ostholstein | Aktuelle Nachrichten

08.07.2017 - Kreispokale der Herren in Gremersdorf ausgelost
Der Spielausschuss des Kreisfußballverbandes (KFV) Ostholstein loste am Donnerstag die Kreispokale der Herren öffentlich im Sportlerheim des TSV Gremersdorf aus. Vereinswirtin Julia Petersen hatte als Glücksfee ein gutes Händchen und zog spannende Partien aus dem Topf. Bei den ersten Mannschaften wird ein Nachfolger von Eutin 08 gesucht, der Titelverteidiger kann durch den Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr am Kreispokal teilnehmen. Somit ist der Oberligist NTSV Strand 08 der höchste Vertreter im Kreispokal der ersten Mannschaften. Strand 08 reist zum B- Klassenvertreter SG Göhl/Heringsdorf. Der Spielausschuss hat Zeitfenster ausgegeben, in diesem müssen die Partien ausgetragen werden. Geplant ist wieder ein Endspieltag. Bewerbungen für die Ausrichtung des Endspieltages nimmt der Spielausschuss entgegen. Als Hauptsponsor konnte der KFV wieder mit den VR Banken in Ostholstein einen langjährigen Partner gewinnen.
Kreispokal Erste Mannschaften Qualifikationsrunde (14. bis 23. Juli):
?Spiel 1 Bujendorfer Spielvereinigung – TSV Heiligenhafen
Spiel 2 SpVgg. Putlos – FC Scharbeutz?
Spiel 3 Griebeler SV – SV Großenbrode
1. Pokalrunde (25. Juli bis 17. August):
SV Neukirchen – SG Insel Fehmarn
Sieger Spiel 2 – FC Riepsdorf
TSV Westfehmarn – Sereetzer SV
TSV Ratekau – TSV Lensahn
?SV Dissau – SG Baltic
SG Sarau/Bosau - Oldenburger SV
TSV Gremersdorf – TSV Malente
SV Schashagen/P. – SVG Pönitz
Grammdorfer SV – MTV Ahrensbök
Sieger Spiel 1 – TSV Neustadt
Neudorfer SV – BSG Eutin
SG Fissau/B. – TSV Schönwalde?
BCG Altenkrempe – TSV Pansdorf
?SC Cismar – SV Hansühn
?SG Göh/Heringsdorf – NTSV Strand 08
Kabelhorst-Schwienkuhler SC – Sieger Spiel 3
2. Runde vom 29. bis 31. August, Achtelfinale vom 12. bis 14. September, Viertelfinale vom 3. Oktober bis 5. Oktober, Halbfinale 18. Oktober, Finale am 1. Mai 2018.
Kreispokal Untere Mannschaften
Qualifikationsrunde (14. bis 23. Juli):
Spiel 1 SG Sarau/Bosau III – SV Schashagen-Pelzerhaken II
Spiel 2 TSV Malente III – Sereetzer SV II
1. Pokalrunde (25.Juli bis 17. August):
Bujendorfer SpVg II – BCG Altenkrempe II
TSV Gremersdorf – Oldenburger SV III
?SG Insel Fehmarn IV – SG Sarau/Bosau II
?FC Riepsdorf II – SV Hansühn II
?Oldenburger SV IV – Oldenburger SV II?
SG Insel Fehmarn II – TSV Pansdorf II
?Sieger Spiel 2 – MTV Ahrensbök II?
SC Cismar II – FC Scharbeutz II
?SG Göhl/Heringsdorf II – NTSV Strand 08 II
Eutin 08 III – TSV Lensahn II?
TSV Heiligenhafen II – Eutin 08 II
?SVG Pönitz II – TSV Malente II
?Sieger Spiel 1 – TSV Ratekau II
?SpVgg. Putlos II – TSV Pansdorf III
?SG Göhl/Heringsdorf III – SG Insel Fehmarn III
SG Baltic II – TSV Pansdorf IV
2. Runde vom 29. bis 31. August, Achtelfinale vom 12. bis 14. September, Viertelfinale vom 3. Oktober bis 5. Oktober, Halbfinale 18. Oktober, Finale am 1. Mai 2018.
Kreispokal Ü33
Qualifikationsrunde (28. bis 30. Juli):
?Spiel 1 SpVgg. Putlos – SG Bosau/Bösdorf/Sarau
Spiel 2 Oldenburger SV – TSV Ratekau?
Spiel 3 SG Griebel/Schönwalde – BCG Altenkrempe
Viertelfinale (4. August):
Sieger Spiel 2 – Eutin 08
?SG Schabeutz-Pönitz – SG Baltic
SG Insel Fehmarn – Sieger Spiel 3
Sieger Spiel 1 – SG HSV/FCR
Kreispokal Ü40
Qualifikationsrunde (21. Juli):?
Spiel 1 Oldenburger SV – MTV Ahrensbök
Spiel 2 SpVgg Putlos – Sereetzer SV
Viertelfinale: (4. August)?:
Sieger Spiel 1 – NTSV Strand 08?SG Baltic – BCG Altenkrempe?
Sieger Spiel 2 – SG Griebel/Schönwalde?
SG Bosau/Bösdorf/Sarau – SG Insel Fehmarn

05.07.2017 - Frank Greiser zum Kreisjugendobmann gewählt
Beim Jugendkreistag des Kreisfußballverbandes (KFV) Ostholstein in Göhl wurde Frank Greiser für zwei Jahre nach geheimer Wahl mit 137 Jastimmen, 33 Neinstimmen und einer Enthaltung zum Kreisjugendobmann gewählt. Greiser folgt damit Burkhard Glaser, der nach 22 Jahren an der Spitze des ostholsteinischen Jugendfußballes sein Amt niederlegte. Den KFV-Vorstand wird Glaser weiterhin
als Beisitzer unterstützen. 28 Vereinsvertreter folgten der Einladung nach Göhl. Susanne Röben-Müller, Reinhard Föse und Klaus Bischoff wurden zu Beisitzern im Jugendausschuss für zwei Jahre0
gewählt. Nach den Wahlen wurden die jeweiligen Mannschaften für Meisterschaft, Kreispokal, Futsal und Fair-Play mit einer Plakette geehrt. Ebenfalls verbleibt die Qualifizierung für die nächsten zwei Jahre auf Kreisebene. Weiterhin informierte Klaus Speth über die Mannschaftsmeldungen.

21.06.2017 - SG Siems/Dänischburg gewinnt Kreispokal zum dritten Mal in Folge
Die Frauen der SG Siems/Dänischburg haben zum dritten Mal in Folge den Kreispokal der Kreisfußballverbände Lübeck und Ostholstein gewonnen. Im Endspiel setzte sich die Mannschaft vom Krummen Weg gegen den gastgebenden TSV Pansdorf mit 3:2 (1:1) durch. Für die SG trafen in einem rassig, aber stets fairem Endspiel Martha Thomasschewski, Julia Gramkow und Sophia Hagedorn. Für
den Aufsteiger in die Verbandsliga waren Melanie Schöning und Nicole Körner erfolgreich. Beide Mannschaften zollten sich gegenseitig bei der Siegerehrung Respekt. Gemeinsam stellten sich die Teams noch zu einem gemeinsamen Siegerfoto auf. Es wurde noch ein bisschen gemeinsam gefeiert,ehe die gerade in die Oberliga Schleswig-Holstein aufgestiegene SG die Heimreise antrat. „Der
Endspieltag der Frauen und Mädchen in Pansdorf war eine gelungene Veranstaltung“ bilanzierte Staffelleiter Volkmar Herbst.

21.06.2017 - SG Neustadt/Eutin schießt Siegtreffer kurz vor Schluss
Die B-Juniorinnen der SG Neustadt/Eutin haben den Kreispokal der Kreisfußballverbände Lübeck und Ostholstein gewonnen. Im Endspiel am Techauer Weg in Pansdorf siegte die SG gegen den TSV Ratekau mit 1:0 (0:0). Über weite Strecken neutralisierten sich beide Mannschaften auf dem Großfeld. Dann schoss Jonna Braun in der letzten Spielminute den umjubelten Siegtreffer (79.). Die
Frauenmannschaft des TSV Pansdorf hatte auf ihrer Anlage für beste Bedingungen und für das leibliche Wohl gesorgt, obwohl die Frauen noch selbst im Endspiel standen.

21.06.2017 - SV Viktoria gewinnt spannendes Endspiel
Die C-Juniorinnen des SV Viktoria haben den Kreispokal der Kreisfußballverbände Lübeck und Ostholstein gewonnen. In Pansdorf setzte sich der SV mit 4:3 gegen den Oldenburger SV durch. Der OSV sah nach einer 3:1-Führung bereits wie der sichere Kreispokalsieger aus, als eine SV-Spielerin
vom kurzfristig eingesprungenen Schiedsrichter Haye Jurkat (TSV Pansdorf) die Rote Karte sah. Auf der eigenen Torlinie wollte die SV-Spielerin bei einem Schuss aus kurzer Distanz ihren Körper schützen. Der Ball sprang an die Hand, sodass Jurkat regeltechnisch nicht anderes übrig bleibt, als der
Platzverweis. Nun zeigte der SV den größeren Willen und drehte nach einer tollen Aufholjagd noch die Partie. „Es war ein sehr spannendes Endspiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Das war
Werbung für den Mädchenfußball“, freute sich Staffelleiter Volkmar Herbst bei der Siegerehrung.

13.06.2017 - Großer Endspieltag in Pansdorf
Gemeinsam mit dem Kreisfußballlverband (KFV) Lübeck veranstaltet der Kreisfußballverband Ostholstein am 17. Juni (Sonnabend) den großen Endspieltag im Frauen- und Mädchenfußballbereich in Pansdorf. Den Auftakt am Techauer Weg machen die C-Juniorinnen. Um 12 Uhr wird Schiedsrichter Kevin Goesch (TSV Lensahn) das Finale zwischen dem SV Viktoria und dem Oldenburger SV anpfeifen. Der SV bezwang im Halbfinale den TSV Ratekau mit 5:0, der OSV
beendete mit einem 7:2-Sieg die Titelträume von Rot-Weiß Moisling. Beide Finalisten waren fürs Halbfinale gesetzt. Um 14.30 Uhr erfolgt der Anpfiff des Endspiels bei den B-Juniorinnen durch Schiedsrichter Joel Miguel Rodriguez (MTV Ahrensbök). Hier stehen sich die SG Neustadt/Eutin und
der TSV Ratekau gegenüber. Die SG qualifizierte sich durch ein 4:3 nach Elfmeterschießen gegen den Meister MSG Oldenburg/Hansühn und einem 5:0-Erfolg gegen die SG Insel Fehmarn fürs Finale. Der
TSV schlug den Eichholzer SV mit 5:1 und siegte ebenfalls im Halbfinale mit 5:0 gegen die SG ESV Hansa-RW Moisling. Höhepunkt ist das Frauenfinale um 17 Uhr unter der Leitung von Schiedsrichterin Mirka Derlin (TSV Dahme) zwischen dem TSV Pansdorf und der SG Siems-Dänischburg. Die SG siegte im Halbfinale gegen die SG Insel Fehmarn mit 11:1. Der gastgebende TSV bezwang den ATSV Stockelsdorf mit 3:2. Ebenfalls setzte sich die SG mit 10:0 gegen die FSG
DVM Lübeck und mit 4:2 gegen den TSV Ratekau durch. Der TSV war gegen die SG
Gremersdorf/Lensahn mit 8:1 und mit 4:1 gegen den FC Riepsdorf erfolgreich.

06.06.2017 - A-Junioren: JFV Eutin/Malente holt den Pott
Bei den A-Junioren gewann der JFV Eutin/Malente den Kreispokal. Der SH-Ligist setzte sich mit 2:1 (2:0) gegen den Verbandsligisten TSV Pansdorf durch. Es war ein hitziges Duell im Lensahner Jahnstadion. In der zehnten Spielminute musste Schiedsrichter Brandon Leigh Gosselk (Bosauer SV) gegen Etiene Noel Grimm (TSV) und Jesper Goertz (JFV) eine Zeitstrafe verhängen. Dann erzielte Jan Malte Winkels aus 15 Metern das 1:0 (20.). Nach einer Ecke von Lenn Isenberg erhöhte Justin Peter Toth auf 2:0 (27.). Kurz vor der Pause traf Finn-Luca Anders die Latte des TSV-Gehäuses. Im zweiten Durchgang sah Grimm die Rote Karte (69.). Max Golovcanski schoss die Kugel an den Innenpfosten des TSV-Tores (71.). In der Nachspielzeit schoss Michael Bierwirth den späten Anschlusstreffer. Der Kreispokal wurde gestiftet von Sönke Utke aus Oldenburg. „Wir danken dem TSV Lensahn für die Platzgestellung und Frank Müller und seiner Mannschaft für die tatkräftige Unterstützung bei der Ausrichtung des Jugendendspieltages“, sagte KFV-Vorsitzender Klaus Bischoff bei der Siegerehrung

06.06.2017 - B-Junioren: JFV Eutin/Malente holt den Pott
Im Lensahner Jahnstadion haben die B-Junioren des JFV Eutin/Malente den Kreispokal gewonnen. Der SH-Ligist setzte sich mit 5:1 (2:0) gegen den Kreisligisten SG Wagrien durch. Bereits in der dritten Spielminute traf Silas Bünning für den JFV zum 1:0. Joscha Bartels erhöhte kurz vor dem Gang in die Kabine auf 2:0 (38.). Nach der Pause verschoss JFV-Kapitän Moritz Haye einen Foulelfmeter, den SGW-Torhüter Jeremy Greiser glänzend parierte (44.). Auf der anderen Seite schoss Poul-Henrik Behrendt per Foulelfmeter den Ehrentreffer (47.). Mit einem Doppelpack zum 4:1 begrub Bennet Isenberg sämtliche Titelhoffnungen der offiziellen Gastgeber (58., 73.). Den Schlusspunkt setzte Lasse Behrmann zum 5:1 (75.). Der Kreispokal wurde gestiftet von Sönke Utke aus Oldenburg.

06.06.2017 - C-Junioren: TSV Neustadt gewinnt Kreispokal
Die C-Junioren des TSV Neustadt haben den Kreispokal gewonnen. Im Lensahner Jahnstadion setzte sich der Verbandsligist gegen den SV Göhl (Kreisliga) mit 7:2 (3:1) durch. In der neunten Spielminute schoss Cedric Schrake knapp am TSV-Gehäuse vorbei. Nach einer Standardsituation köpfte Iber Osdautaj das 1:0 (16.). Dann vergab Göhl zwei gute Chancen. Svante Schritt setzte sich auf der rechten Seite durch und passte in die Mitte. Robin Lippegaus klärt mit einer Grätsche vor dem einschussbereiten Felix Mohr (27.). Danach vereitelte TSV-Keeper Kian Seelaff mit einer tollen Parade eine Riesenchance von Mats Burmeister (28.). Maximilian Jonathan Schwan erhöhte auf 2:0 (30.). Per Foulelfmeter traf Freitag zum 3:0 (34.). In der Nachspielzeit verkürzte Burmeister auf 3:1 (35. +3). Hendrik Dabelstein schoss das 4:1 (45.). Nach einer Ecke köpfte Bennet Baaß das 4:2 (46.). Nach einem Foulspiel an Dabelstein erhöhte Freitag erneut per Foulelfmeter auf 5:2 (51.). Göhl schwächte sich im Anschluss selbst. Jacob Langhorst applaudierte nach einer gegen ihn verhängten Zeitstrafe in Richtung des Schiedsrichters Ricardo Haack (TSV Pansdorf), der prompt die Rote Karte zückte (53.). Dabelstein köpfte nach einer Ecke zum 6:2 ein (56.). Osdautaj markierte in der Schlussminute den 7:2-Endstand (70.). Der Kreispokal wurde gestiftet von Sönke Utke aus Oldenburg.

26.05.2017 - Großer Jugendendspieltag in Lensahn
Im altehrwürdigen Jahnstadion in Lensahn veranstaltet der Kreisfußballverband (KFV) Ostholstein am 5. Juni (Pfingstmontag) den großen Jugendendspieltag. Um 10.45 Uhr wird Schiedsrichter Ricardo Haack (TSV Pansdorf) das C-Juniorenfinale zwischen dem TSV Neustadt und dem SV Göhl anpfeifen. Im Halbfinale schalte der TSV den TSV Pansdorf mit 4:1 aus, Göhl setzte sich im Derby deutlich mit 8:1 beim Oldenburger SV durch. Mit 12:1 bezwangen die Göhler die SG Wagrien im Viertelfinale. Der TSV feierte einen 4:0-Erfolg über den JFV Eutin/Malente. Göhl war fürs Viertelfinale gesetzt, Neustadt qualifizierte sich mit einem 9:0-Sieg bei der SG Strand/Ratekau. Bei den B-Junioren stehen sich die SG Wagrien und der JFV Eutin/Malente gegenüber. Der Anstoß soll um 13 Uhr durch Schiedsrichter Marek Borkowski (TSV Lensahn) erfolgen. Mit einem knappen 2:1-Erfolg beendete die SGW die Titelträume der JSG Ostholstein/Kabelhorst. Der JFV deklassierte im Halbfinale die SG Dissau mit 13:0. Im Viertelfinale musste der JFV bei der SG Fehmarn/Großenbrode nachsitzen. Mit 4:2 nach Verlängerung setzte sich Eutin/Malente am Ende durch. Mit einem 10:2-Erfolg setzte sich die SGW bei der SG Schashagen-Pelzerhaken/Altenkrempe durch. Mit dem A-Juniorenfinale zwischen dem JFV Eutin/Malente und dem TSV Pansdorf endete der Pokaltag. Der Anpfiff durch Schiedsrichter Brandon Leigh Gosselk (Bosauer SV) ist für 16 Uhr vorgesehen. Der TSV erreichte das Endspiel nach Siegen gegen die JSG Ostholstein/Lensahn (9:2), SG Wagrien (6:1) und dem FC Scharbeutz (6:0). Der JFV zog durch Siege beim OSV (2:1) und bei der SG Ratekau/Sereetz (3:1) ins Endspiel ein. Das es sich um eine Jugendveranstaltung handelt herrscht auf der Tribüne, im Innenraum und in den Kabinen ein striktes Alkoholverbot. Zuwiderhandlungen werden durch den KFV verfolgt und zur Anzeige gebracht.


Diese Nachrichten werden verwaltet �ber 1atools.eu