1. März: Weltgebetstag der Frauen22.02.2019
Borna (22.02.2019). Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag. Der Gottesdienst wird jedes Mal von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen – auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen Gruppen den Weltgebetstag. Ein sichtbares Zeichen dieser Solidarität ist die weltweite Förderung von Projekten für Frauen und Mädchen.

Weltweit versammeln sich die Frauen am Freitag, dem 1. März 2019, wieder zum Weltgebetstag, dessen Gastgeberland dieses Mal Slowenien ist. "Kommt, alles ist bereit!" – unter diesem Thema entführt der Gottesdienst der slowenischen Christinnen in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria. Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner*innen sind knapp 60 % katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der "berüchtigten" Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen. Die jährliche Kollekte unterstützt Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt.

Seien Sie herzlich willkommen zum Weltgebetstag und zur anschließenden Verkostung von landestypischen Gerichten in den Räumen der evangelisch - lutherischen Gemeinde, Martin-Luther-Platz 8, in Borna. Beginn ist um 18:30 Uhr.
Quelle: Link

Zurück zu den Nachrichten