Katholische Pfarrei St. Joseph Borna

08.11.2019 - Alle reden vom Klima... Hintergründe und Lösungsansätze
Borna/Deutzen (08.11.2019). Wir alle werden in den Medien förmlich bombardiert von Nachrichten zum Klimawandel, zu Naturkatastrophen, zu CO2-Handel und Co. Da ist es nicht leicht den Überblick zu behalten und zu verstehen, was eigentlich dahintersteckt. Noch schwieriger ist es sich selbst darüber eine Meinung zu bilden und selbst zu überlegen, was getan werden muss und kann.

Am Freitag, dem 1. November 2019, hatte Andre Schönberg den Versuch unternommen uns in einem Vortrag etwas Klarheit zu verschaffen. Dass sich unser Planet schon verändert hat und sich noch weiter verändern wird, dass ein auf stetigem Gewinn ausgerichtetes Wirtschaftssystem auf einer begrenzten Erde nicht funktionieren kann, dass das Kapital uns Menschen zu regieren scheint, und dass die Menschheit gerade dabei ist sich selbst zu vernichten, klingt nicht besonders hoffnungsvoll.

Aber Andre Schönberg konnte uns auch Lösungsansätze zeigen, die ein grundlegendes Umdenken in Wirtschaft und Politik, aber auch bei jedem zu Hause notwendig machen. Dazu hat uns ja auch Papst Franziskus in seiner Enzyklika "Laudato si" aufgerufen. Wo und wie uns der andere Weg führen wird, können wir nur ahnen und probieren. Bisher gibt es viele Vorschläge und Ideen, von denen Teile jeder sicher schon einmal gehört hat. Ob sie uns ans Ziel führen und unseren Planeten, mit seinem Bewohner Mensch, retten werden, wissen wir nicht. Aber deswegen nichts zu tun und abzuwarten, ist mit Sicherheit auch nicht richtig.

Deswegen beten wir jeden ersten Freitag im Monat das Gebet zur Bewahrung der Schöpfung und bitten Gott um seine Führung und für Mut zum Handeln. Herzlich wollen wir alle einladen mit uns zu beten. Die nächsten Gebete finden am 6. Dezember mit dem Thema "Weihnachten WOanders", am 3. Januar 2020 mit dem Sternsingersegen und am 7. Februar jeweils um 18:00 Uhr in der Kirche St. Konrad in Deutzen statt.

Ihre Cäcilia Reiprich,
Geschäftsführerin Ökokirche Deutzen

Das Plakat für das Gebet zur Bewahrung der Schöpfung und den anschließenden Vortrag mit allen wichtigen Informationen ist als PDF-Dokument über den unten stehenden Link herunterzuladen, zu öffnen und auszudrucken.
geschrieben von Presse


Diese Nachrichten werden verwaltet �ber 1atools.eu