Neuausrichtung nimmt Schwung auf20.08.2022
1.8.2022
Wichtige Grundlage dafür ist der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Arnsberg über 142.000 € (90%-Förderung) im Rahmen des Förderprogramms Heimat-Zeugnis“.
Nach Einholung von Angeboten hat die Geschichtsmanufaktur Dortmund den Auftrag zur Feinkonzeption und Ausstellungsumsetzung für das Museum erhalten. Im Dorf selbst wird ein AK „Museumsgestaltung“ zur Unterstützung der Umsetzung gegründet. Im Oktober wird die Geschichtsmanufaktur mit dem AK das Umsetzungskonzept besprechen. Auch Eigenleistungen sind erwünscht, die auf den Eigenanteil des Vereins, der 14.200 € beträgt, angerechnet werden können.

Museum wieder geöffnet
Seit Juli 2022 ist das Museum wieder für Drechselvorführungen und Museumsführungen (jeweils donnerstags 15-17 Uhr) und angemeldete Gruppenbesuche geöffnet.
Neuausrichtung des Museums 2021-202215.02.2022
Auf der Grundlage eines ca. 20-seitigen Grobkonzepts zur musealen Neuausrichtung der PastorenScheune läuft inzwischen ein Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg (Heimatzeugnis). Themenschwerpunkte: Territoriale Entwicklung – Konfessionskonflikte – Das Dorf in der Preußischen Zeit, auch mit Drechslerdorf Düdinghausen - in der NS-Zeit, in der Nachkriegszeit (dazu PastorenScheune als Unterkunft einer schlesischen Vertriebenenfamilie) und in der jungen Bundesrepublik.

Zu ihrer Vermittlung wird es jeweils attraktive Leitexponate mit Erläuterungen geben, dazu „Vertiefungsebenen“ mit Hörstationen, Medientischen, kurzen Filmen – alles erlebbar über einen Rundgang. Der Gruppenraum/Museumscafé bleibt erhalten. Entwickler des Grobkonzepts sind das Museumsamt des LWL, der WHB und der AK Museumslandschaft HSK – in Kooperation mit unserm Verein über eine Reihe von Videokonferenzen und gemeinsamen Ortsterminen. Wir hoffen auf einen Start der Projektumsetzung im zeitigen Frühjahr 2022. Ziel: Ehrenamtlich geführtes Qualitätsmuseum im Sauerland im Netzwerk der Museumslandschaft HSK
Heimatpreis der Stadt Medebach 202115.02.2022
Einen Preis von 1.500 € erhielt unser Verein für die langjährige Betreuung und Weiterentwicklung unserer 2 jeweils 5-6 km langen Themenrundwege, nämlich des Geologischen Rundwegs (Gang durch die Geschichte des Erdaltertums) und des Naturwegs Kahler Pön (Natur- und Kulturgeschichte des Berges). Beide Wege sind vom Deutschen Wanderinstitut mit hoher Punktezahl als Premiumwege zertifiziert. In der Saison gibt es monatliche geführte Erlebniswanderungen mit anschließender Einkehrmöglichkeit durch ebenfalls zertifizierte Natur- Und Geoparkführer. Beide Wege tragen wesentlich zur Attraktivität der Region um Medebach als Wanderregion bei.